Freitag, 23. August 2013


Abt. Ultrafeinstaub - heute: in Basel


Pascale Hofmeier berichtet in der BZ über Ultra-Feinstaubforschung an der Basler Luft. Die Zwischenresultate erstaunen zwar nicht, aber immerhin schaut mal jemand genau hin!:

Wie viel Ultrafeinstaub jemand auf seinem Arbeitsweg in Basel einatmet, hat Martina Ragettli im Rahmen ihrer Dissertation am TPH an sich selber untersucht. Sie trug das Messgerät bei sich auf dem Weg zur Arbeit vom Kleinbasel über die Feldbergstrasse bis zum Institut an der Socinstrasse.

«Es hat sich gezeigt, dass die Belastung schon geringer wird, wenn man auf die Nebenstrassen ausweicht», sagt Ragettli. Obwohl ihr Arbeitsweg mit dem Velo pro Tag nur eine halbe Stunde dauerte, war sie in dieser kurzen Zeit bis zu 20 Prozent der täglichen Ultrafeinstaubbelastung ausgesetzt.

In einer zweiten Studie hat sie die Belastung abhängig vom Transportmittel untersucht. Gemessen hat sie entlang der Achse Bahnhof SBB – Kannenfeldplatz. Das Resultat: Den meisten ultrafeinen Partikeln ausgesetzt war, wer während der Hauptverkehrszeiten mit dem Auto oder dem Velo zur Arbeit fuhr.

«Auf dem Velo gab es wenig erstaunlich immer einen Peak hinter Töffs, Lastwagen und Bussen.» Weniger belastet waren Fussgänger. Im Bus war die Luft am Besten. «Das könnte mit der Aircondition zusammenhängen. Zudem waren die Fenster immer geschlossen.»

Auch untersuchte sie die Luft während Spaziergängern auf dem Bruderholz, im Stadtzentrum, im Gundeli und in Liestal. «Am geringsten waren die Werte auf dem Bruderholz», sagt Ragettli. Am stärksten verschmutzt war die Luft dort, wo es viel Verkehr hatte: im Gundeli und in Liestal.

Könnte Martina Ragettli bitte mal auf der Erlenmatt vorbeigehen und auf dem Pausenplatz und in den Schulzimmern des Schulhausprovisoriums direkt neben der Ultrafeinstaub- und Feinstaubschleuder A2 messen, was die Kids dank Erziehungs- und Bau- und Verkehrsdepartement in ihre jungen Lungen saugen? Ohne Gegenbericht nehme ich an, dort ist die Luftqualität etwa so wie auf dem Velo hinter einem Lastwagen!


... link (3 comments)   ... comment



Abt. prophetisch - heute: Vilém Flusser


Wenn, wie Flusser in dieser Aufnahme vom 1991 erzählt, die USA damals tatsächlich schon 3'000 verschiedene Szenarien des Golfkriegs durchrechneten und die Computer dann den Militärs diktierten, wie und wo sie bombardieren mussten, dann läuft heute irgendwo in den Kellern des Pentagon garantiert mindestens die 5. Generation dessen, was FuturICT erst von Null aufbauen will / wollte: der totale Weltsimulator "Living Earth Simulator".


... link (no comments)   ... comment



Abt. Die singende Bürgermeisterin


Die blonde Dame hat das Zeug zum Youtube-Star: Josefa Schmid, Bürgermeisterin der bayerischen Gemeinde Kollnburg und – nein, nicht CSU – FDP-Kandidatin bei der Landtagswahl in Bayern.

Nun gut, so blond ist er nicht, aber vielleicht hätte Baschi Dürr bessere Chancen gehabt, zum Basler Bürgermeister gewählt zu werden, wenn er eine Ode an Basel gesungen hätte, statt nur Bier zu trinken?


... link (one comment)   ... comment


 
infamous for 6586 Days
Sperrfrist: 11.07.20 10:35

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer






Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Unverkäuflich Während Tesla ohne
Werbung laufend Verkaufsrekorde einfährt, ziehen die Verbrennerhändler bei sinkenden Absatzzahlen...
by morrow (11.07.20 10:35)
Abt. It's the technology, stupid
Derweil der Abstand zum Ankündigungsweltmeister laufend grösser wird...
by morrow (08.07.20 16:35)
Welcher Ganser - der Historiker
Dr. Ganser etwa?
by morrow (12.06.20 19:01)
Ach, Herr Ganser...
by Matteo Lautenschlager (04.06.20 13:27)
Abt. Perlen des Journalismus II
Wer schreibt gegen die "Gummiwand des Schweigens" - das Stillschweigen...
by morrow (23.04.20 09:22)
Abt. 10 Jahre Vorsprung habe
Tesla. Sagt zumindest VW. Nun wird Tesla am Battery day...
by morrow (16.04.20 22:52)
ehr weniger in diesem Fall,
geschätzte(r/s) 313. Ein Beispiel aus immerhin 53 belegten Propagandaaktionen: (41)...
by morrow (16.04.20 22:08)
Herr Morrow, sind Sie gehackt
worden? Wieso posten Sie hier Putinpropaganda aus dem Trump-Wahlkampf 2016?
by 313 (24.03.20 08:14)