Freitag, 27. März 2015


Abt. O-Ton - heute: BastA! zu Shift Mode
Nachdem jetzt der Vertrag zwischen Kanton und Shift Mode öffentlich ist, hier, nach den Berichten bei BaZ und bz, der Kommentar von BastA! dazu:

Unakzeptable Winkelzüge der Regierung gegenüber den Wagenleuten

Nun ist öffentlich, was BastA! immer behauptet hat: Der Vertrag mit Shift Mode diente der Regierung nur als Vorwand, um die Teilräumung des Wagenplatzes zu legitimieren. Und was haben wir heute? Wo einst die kulturellen Angebote Uferlos und Hafenscharte standen und rege genutzt wurden, wo Kinder spielten und Gärten erblühten, herrscht nur noch Ödnis. Keine Zwischennutzung weit und breit.

Der Kanton liess sich den Feigenblatt-Vertrag mit Shift Mode einiges Kosten. So grosszügige Mietverträge bekommt man sonst vom Immobilien Basel nie zu sehen. Was die völlig unnötige polizeiliche Räumung zusätzlich an Geld verschlungen hat, können wir nur erahnen. Insgesamt geht die Summe an Steuergeldern, die einzig und allein dazu verschwendet wurden, die Wagenleute zurück zu drängen und zu schikanieren, in die Hunderttausende. Das ist ein Skandal sondergleichen. Gerade eine links-grüne Regierung müsste doch Menschen, die alternative Wohn- und Lebensformen jenseits von Kommerz und Profitmaximierung erproben, die ein Gegenmodell zur herrschenden Gesellschaft nicht nur denken, sondern auch leben wollen, jede erdenkliche Unterstützung zukommen lassen. In einer Zeit, in der günstiger Wohnraum kaum mehr zu finden ist, bietet der Wagenplatz doch eine prima Alternative! Doch der Regierung sind die Wagenleute nur ein Dorn im Auge. Sie sieht das kreative Potenzial, das in diesem Experiment steckt, nicht.

Man muss sich schon fragen, was an dieser Regierung noch rot oder grün ist.
Gute Frage! Nächste Frage?

... link (4 comments)   ... comment


Donnerstag, 26. März 2015


Abt. strange bedfellows - heute: Reznor & Dre
Trent Reznor



& Dr. Dre



schrauben zusammen an Apples neuem Music Streaming Service, laut NYT.

Wobei, so "strange" sind die bedfellows gar nicht. Offenbar war Reznor bereits "chief creative officer" bei Dr. Dres Beats. Und 9to5mac wusste das alles schon lange.

... link (no comments)   ... comment



Abt. Internet ausdrucken - heute: für's Archiv!


Du kennst das: Du legst eine interessante URL in einer Bookmark ab oder verwendest sie als (Deep-)Link in einem Artikel oder Blogposting, um einen Querbezug herzustellen oder einen Beleg für ein Argument zu referenzieren.

Aber irgendwann später merkst Du: Der Link ist kaputt. Die Website, auf die der Link führte, wurde "redesignt" / "relaunched" und dabei die bisherige Linkstruktur zerstört oder die Betreiber haben dicht gemacht oder die Quelle hat die Seite aus irgendeinem Grund nachträglich manipuliert / zensiert oder schlicht ganz gelöscht.

Wer auf Deinen Link klickt, erhält deshalb eine mehr oder weniger freundliche Fehlermeldung. Jedenfalls ist die Seite in der ursprünglichen Form weg. Und Dein Bezug funktioniert nicht mehr, der Beleg für Dein Argument ist verschwunden.

Das nervt ohne Ende!

Zum Glück gibt es das Internetarchiv, in dem Du auf eigene Faust beliebige Seiten archivieren kannst:



Zum Beispiel den allerersten Eintrag hier bei infamy am 20. August 2002, um 10:24:37 MESZ. Den gibt's im Original, so lange infamy lebt. Und darüber hinaus für alle Ewigkeit im Internetarchiv als ziemlich originalgetreue Kopie.

Oder zum Beispiel die Liste der Mitglieder des bürgerlichen Komitees "Pro Stücki", das sich 2006 intensiv dafür einsetzte, dass die Investitionsruine gebaut werden durfte, gegen den Widerstand von Grünen, BastA!, VCS und WWF. Die für historisch, journalistisch und politisch Interessierte nützliche Liste wäre heute nur noch mit grösstem Aufwand zusammenzubringen, denn die Website des Komitees ist schon längst tot. Aber im Internet Archive lebt sie weiter.

Dank Brewster Khale (amüsanter und aufschlussreicher Vortrag von ihm über seine Projekte) aber, dürfen wir immer wieder schmunzeln ob der Liste, wer sich da alles einspannen liess für die Partikulatinteressen einiger Immobilienheinis. Die Liste ist verewigt, abgelegt quasi im Staatsarchiv des Internets (Budget: 12 Mio $ pro Jahr!).

(Einschub: Wir nominieren hiermit Brewster Khale für den Friedensnobelpreis 2015!)

Brewsters Internet Archive ist ein guter Bürger des Internets. Wenn eine News-Website in ihrem robots.txt es verbietet, einen Snapshot zu machen, tut es das nicht. Das ist anständig, aber manchmal dennoch ärgerlich.

Einen anderen, deutlich weniger ambitionierten, aber ebenfalls für Archivzwecke sehr nütlichen Service bietet archive.today, ein One-man-Projekt, soweit eruierbar, eines Prager Informatikers, auf Twitter unter @archiveis.

Ein dritter Dienst ist WebCite, zusammen mit 6 weiteren aufgeführt in diesem Artikel.

Soweit, so praktisch und verdienstvoll von u.a. Internet Archive et al., aber manchmal würd man das Aussehen einer Website Dritter auch gerne auf dem eigenen Server dokumentieren. Schön wär also, wenn's z.B. ein Plugin für Wordpress gäbe, das von allen in einem Posting verlinkten externen Seiten einen Snapshot macht und den Link da drauf mit einem "(backup)" hinter dem Link zur Originalquelle anbieten würde… Kennt jemand sowas?

Ebenfalls gut anstehen würde ein do-it-yourself-Web-Archivierungs-Dienst für ihr Publikum der Schweizerischen Nationalbibliothek und ihren e-Helvetica.

Und wenn wir grad dran sind: investigativ.ch könnte vielleicht für Journis sowas anbieten, damit die auf verlässlicher Infrastruktur z.B. Snapshots irgendwie heikler und "flüchtiger" Websites ablegen und später referenzieren können.

Wer weitere nützliche Tips hat für die Archivierung von Websites, ist herzlich eingeladen, sie hier als Kommentar mit uns zu teilen. Danke!

... link (one comment)   ... comment


Freitag, 20. März 2015


Abt. Neue Zeitungskonzepte - heute: "Le 1"
Das Konzept der vor knapp 12 Monaten gestarteten Publikation ist so simpel wie überzeugend:

Chaque mercredi, une question d'actualité, plusieurs regard
Das Format: 1 doppelseitig bedrucktes, grosses,

Untitled

ziemlich dickes Stück Zeitungspapier,

Untitled

clever gefaltet:

Untitled

Und: WERBEFREI! "Un journal sans un gramme de publicité, d'abord. Dont la seule richesse est son contenu. Pour la beauté du geste", sagt einer der Gründer stolz.

Die aktuelle Ausgabe vom Mittwoch, 18. März, beleuchtet die Frage:
Un service civique pour tous?
Aufgefallen darin ist insbesondere der Aufsatz von Rama Yade, ehemalige Staatssekretärin für Aussenpolitik und Menschenrechte, worin sie für einen obligatorischen Zivildienst für Pensionierte plädiert: Pour des seniors solidaires".

Und es fehlen auch nicht ein paar Zeilen über den Zivildienst in der Schweiz.

Alles in allem: Eine einfache, aber naheliegende publizistische Idee, von der es verwundert, dass hierzulande noch niemand darauf gekommen ist. Aber das denkt man ja immer...

Angeschoben haben "Le 1" übrigens Henry Hermand, Eric Fottorino (ex-Chefredaktor von Le Monde und Mann von:), Natalie Thiriez und Laurent Greilsamer (lange Jahre und an vielen Psistionen bei "Le Monde"). Vor einem Jahr stellte "Le Monde" die Publikation kurz vor.

Die Themen früherer Nummern:
  • FN : pourquoi il monte
  • Ils sont fous, ces Français
  • La France des CDD
  • Ces partis qui secouent l’Europe
  • Afrique : les visages du djihad
  • La Grèce, la dette et nous
  • Que dire à nos enfants ?
  • Pourquoi tant de haine ?
  • ils n’ont pas tué Charlie !
  • Quels espoirs pour 2015
  • Jérusalem : combien de divisions ?
  • Les drones ont-ils une âme?
  • Les sauveurs politiques, c’est fini !
  • Comment reprendre le pouvoir
  • Ces bêtes que nous aimons tant [manger]
  • Ces femmes qui changent le monde du travail
  • Ebola, virus de toutes les peurs ?
  • Le français a-t-il avalé sa langue ?
  • Un monde de réfugiés

... link (no comments)   ... comment


Donnerstag, 19. März 2015


Abt. fake or not? - heute: V for Varoufakis
Wir erinnern uns: Ganz am Schluss des "V for Varoufakis"-Videos sieht es so aus, als ob Varoufakis im Video den Deutschen den Stinkefinger zeige.

Varoufaiks, darauf am Sonntagabend von Günter Jauch angesprochen, bestritt die Geste. Die Bildzeitung bezeichnete den Finanzminister daraufhin am Mittwoch als "Lügner." Noch am Dienstag behauptete der Spiegel, Varoufakis habe die Geste vollführt.

Aber hat Varufakis wirklich den Stinkefinger gezeigt? Oder hamwir es hier mit dem komplex orchestrierten Mediastunt des Jahrzehnts von Jan Böhmermann & Crew zu tun? Urteilen Sie selber:



Das meint der Guardian dazu...

... link (4 comments)   ... comment


Dienstag, 17. März 2015


offener Hinterhöfe vs Gefängnismauern...
Da ruft die grosse Stiftung CMS zusammen mit Oekostadt Basel auf zu offenen und begrünten Hinterhöfen:
www.oekostadtbasel.ch

Und was macht der grosse Verein GGG?
Er baut mittels seiner Finanzierungsstiftung SKB 1809 um seine Neuüberbauung im Hinterhof an der Sempacherstrasse eine 3 Meter hohe Betonmauer, bis teilweise 1 Meter dick ist.





Auf der Baustelleninformationstafel steht zwar, dass es sich beim Neubau um 34 Mietwohnungen handelt, mir als Anwohner mutet dies aber eher als Gefängnis an...

Vielleicht sollte die GGG auch mal die Ideenwettbewerbe der CMS studieren!

... link (no comments)   ... comment



Abt. Stresstest für - heute: Bauinspektorat Basel-Stadt
[Spoiler-Alert: Das Bauinspektorat ist durchgefallen!]

Wir erinnern uns:

Frage: Seit wann sind die Oeffnungszeiten des BGI auf dem derzeitigen Stand (werktags 10-12)?

Luzia Wigger [Amtsleiterin]: Werktags zwischen 10-12 können Kunden unangemeldet vorbeikommen oder telefonieren. Termine ausserhalb dieser Zeiten können unter bvdbgi@bs.ch vereinbart werden, da sind wir sehr flexibel.
Von: mir
Gesendet: Dienstag, 17. März 2015 12:48
An: bvdbgi@bs.ch
Betreff: Einsicht in Baueingabe Socinstrasse 9/11

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gerne würde ich Einsicht nehmen in die Baueingabe betreffend Socinstrasse 9/11, Sekt. 2, Parz. 374
Projekt: Ersatzneubau Mehrfamilienhaus, Abbruch von zwei Merfamilienhäusern, mit Baumfällungen und Ersatzpflanzungen
Bauherrschaft: Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Münsterplatz 11, 4051 Basel

Wenn möglich würde ich gerne heute, 17.3.2015, Nachmittag zwischen 14:30 und 15:30 Einsicht nehmen. Bitte lassen Sie mich wissen, ob es möglich ist, dass ich das Dossier um 14:30 an Ihrem Schalter an der Rittergasse in Empfang nehmen kann.

besten Dank im Voraus für Ihre Bemühungen

mit freundlichen Grüssen
Von: bvdbgi@bs.ch
Datum: 17. März 2015 um 13:57
Betreff: AW: Einsicht in Baueingabe Socinstrasse 9/11
An: mich

Guten Tag Herr Tschudin

Herzlichen Dank für ihre Anfrage. Da unsere Schalteröffnungszeiten Montags – Freitags von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr sind, ist es, da die Schalter geschlossen sind, leider nicht möglich die Akten heute Nachmittag einzusehen. Sie dürfen aber gerne morgens um 10:00 Uhr vorbei kommen und Einsicht nehmen. Freundliche Grüsse
[Name eineR MitarbeiterIn]
Da scheint sich die von der Amtsleiterin versprochene Flexibilität noch nicht bei allen Nebensatzvirtuosen in ihrem Amt herumgesprochen zu haben.

Fazit: Stresstest NICHT bestanden!

... link (no comments)   ... comment



Abt. günstiger Wohnraum - heute: Kanton macht ihn platt
Sieht dieses Haus abbruchreif aus?

abbruchreif?

Eben. Das hindert den Kanton aber nicht, es plattmachen zu wollen, laut Kantonsblatt vom 25.2.2015:

Socinstrasse 9, 11, Sekt. 2, Parz. 374
Projekt: Ersatzneubau Mehrfamilienhaus, Abbruch von zwei Merfamilienhäusern, mit Baumfällungen und Ersatzpflanzungen
Bauherrschaft: Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Münsterplatz 11, 4051 Basel
verantwortlich: OPQ Generalplaner, Mattenstrasse 16 A, 4058 Basel
Da hat's sogar noch ein Gärtchen mit Bäumen im Hinterhof:



Das muss natürlich zugekleistert werden! Und weil rechts davon bereits ein Betonklotz steht,



fällt einer mehr im Ensemble gar nicht gross auf...

Das habt ihr jetzt davon, dass ihr die Initiativen des Mietervebandes abgelehnt und den Gegenvorschlag angenommen habt

Wir werden uns die Pläne für den Neubau anschauen und sie hier nachtragen, wenn wir - dank der "effizienten Oeffnungszeiten des BGI" - dazu kommen...

... link (no comments)   ... comment


Sonntag, 15. März 2015


Abt. Rheinhattan - heute: -Ost, -West und -Nord
Rheinhattan-Ost:

rheinhattan kleinhattan

Ja, der Begriff "Rheinhattan" ist auf dem Index, we know! Vielen wär es am liebsten, der würde endgültig vergessen und nie mehr verwendet. Um etwas "bis zur Kenntlichkeit zu entstellen" taugt er aber dennoch weiterhin.

Heute schreibt die Schweiz am Sonntag, Basler Ausgabe, über den "Parc des Carrières" zwischen Bachgraben und Euroairport. Sie zeichnet ein etwas gar sehr idyllisches Bild des Projektes:



Was da in ersten Skizzen angedacht ist vom Büro Courvoisier liesse sich, in Anlehnung an den Übernamen für die Visualisierung der Rheininsel ("Rheinhattan", offenbar eine Erfindung der Medien), statt als "Park im Grünen" auch zuspitzen als

Rheinhattan-West:

Zwischen Bachgraben und Euroairport

Bisher sieht's da so aus:

vorher

Hier der Ist-Zustand aus einer anderen Perspektive: unten links Actelion, unten rechts das Gartenbad Bachgraben, oben in der Mitte der Euroairport:

Rheinhattan West oder Parc des Carrières?

Die Studie von Courvoisier enthält sicher viele wertvolle Anregungen. Darüber soll aber nicht vergessen gehen, dass auch hier das Ziel die Zurichtung von bisher eher unternutzten Naturräumen in Frankreich im Hinblick auf ihre kommerzielle Verwertung ist. Und die automobile Erschliessung des baselbieter Renommierprojektes "Baselink" in Richtung Frankreich.

Französisches Grenzgebiet kommerzialisieren: Dabei hilft Basel-Stadt übrigens ganz bewusst auch via die 3er-Verlängerung zum Bahnhof St. Louis mit:



Hinter dem Bahnhof ("Quartier du Lys") ist ein "Flughafen-Quartier" (so genannt von Jean-Marie Zoellé) auf der grünen Wiese vorgesehen nach Plänen von Herzog & de Meuron. Sozusagen

Rheinhattan-Nord:


... link (no comments)   ... comment


Samstag, 14. März 2015


Abt. V for Vendetta Varoufakis - heute: @ Böhmermann

... link (no comments)   ... comment



Abt. the story of - heute: Wolfgang U.
Gestern hatte es der Blick nach langer Zeit wieder mal von Wolfgang U., der einen Hälfte des Duos, das wir hier "Robin & Hood" tauften:

Erlös aus Steuer-CD gehört dem Staat!

LAUSANNE - Datendieb Wolfgang U. hatte den deutschen Behörden für 2,5 Millionen Euro Daten von Steuersündern verkauft – in U-Haft brachte sich um. Wem gehört nun der Erlös? Das Bundesgericht hat entschieden.
Weil sich sowieso niemand mehr an die Zusammenhänge erinnert, hier die Timeline (da in gross):


... link (no comments)   ... comment


Freitag, 13. März 2015


Abt. Platz da! - heute: 30 Bäume fällen für den 3er


Alle Bäume
auf beiden Strassenseiten zwischen Bungestrasse und 3er Endstation Burgfelden Grenze werden für die Streckenverlängerung nach St. Louis geopfert. Das bedeuten die weissen Bändel um ihre Stämme, die derzeit dort zu sehen sind:

Untitled
Untitled

Das hat das BVD bestätigt. Teilweise werden dDie gefällten werden durch neue ersetzt, unter dem Strich sei die Baumbilanz sogar positiv:


... link (4 comments)   ... comment


Nächste Seite
 
infamous for 4628 Days
Sperrfrist: 28.03.15 13:14

Kontakt:
Medienbüro Dominique Spirgi
Murbacherstrasse 34
CH-4056 Basel
T +41 61 681 61 77
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Tags

... antville home
... disclaimer


März 2015
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Februar




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Rhizome social media archiving tool Die New Yorker Medienkunst-Organisation Rhizome arbeitet an einem Tool zum...
by netteworte (28.03.15 13:14)
dann könntest auch das Scherbengericht auferleben lassen, sozusagen das Loswerde-Verfahren ;-) "Das „Scherbengericht“ (Ostrakismos,...
by schwoschtka (28.03.15 11:13)
PDA wieder aufleben lassen Partei der Armen..... oder PDoA. ohne Arbeit oder PDoG ohne Geld...
by 3dreal (28.03.15 06:43)
Dein Vorschlag ist eine Mischung aus verführerisch, schmeichelhaft und beängstigend. Danke, schwoschtka! Aber die einzige...
by patpatpat (27.03.15 21:10)
wann gründest du deine eigene partei? wäre dann sozusagen die pppp. 4p ginge auch....
by schwoschtka (27.03.15 17:24)
Abt. O-Ton - heute: BastA! zu Shift Mode Nachdem jetzt der Vertrag zwischen Kanton und...
by patpatpat (27.03.15 00:36)
Abt. strange bedfellows - heute: Reznor & Dre Trent Reznor & Dr. Dre schrauben zusammen...
by patpatpat (26.03.15 18:57)
Abt. Internet ausdrucken - heute: für's Archiv! Du kennst das: Du legst eine interessante URL...
by patpatpat (26.03.15 00:07)