Donnerstag, 6. Juni 2013


Abt. Demonstrationsverbot - heute: @ Basel


Die Basellandschaftliche Zeitung hat's vermasselt!

(Ironiemodus) Vielen herzlichen Dank!!! (/Ironiemodus)

Und zwar weil sie's am Mittwoch schon ausplauderte (es wär eigentlich als Überraschung gedacht gewesen; ein "flashmob", quasi!):

Blitzaktion - Rettung des Musikunterrichts

Am kommenden Freitag setzen sich 22 Schulklassen und ihre Lehrer dafür ein, dass das Fach Musik nicht aus der neuen harmonisierten Schule verschwindet. Die 22 Klassen, alle mit erweitertem Musikunterricht, tanzen und singen während zehn Minuten ein Lied, das der Freiburger Komponist Uli Führe speziell für diesen Anlass geschrieben hat: «Wenn me singt und es klingt unser Lied in unsrer Stadt». (BZ)

Dadurch bekam das Erziehungsdepartement davon Wind. Unter expliziter Bezugnahme auf die BZ schrieb das Erziehungsdepartement die Musiklehrerinnen und -lehrer darum am Donnerstag an und untersagte ihnen die Aktion. Unter anderem mit dem Argument, dass das eine "Instrumentalisierung der Schülerinnen und Schüler" zu politischen Zwecken wäre.

Das ED untersagt die Aktion zwar am Freitag. Aber erlaubt sie in dem Brief am Donnerstag vor den Sommerferien. Das soll verstehen, wer will.

Mein Vorschlag: Die Schülerinnen und Schüler machen am Freitag zum verabredeten Zeitpunkt genau das, was sie vorhatten, und nicht dann, wenn das Erziehungsdepartement die Aktion erlaubt. Sie stehen auf und verlassen die Klassenzimmer und gehen auf den Markplatz und machen ihr Ding. Einfach ohne die Lehrerinnen und Lehrer. Ist eh lustiger! Am Donnerstag vor dem Sommerferien könnt ihr's immer noch zusammen mit ihnen wiederholen...


... link (no comments)   ... comment



Abt. Aussergewöhnlicher Schulterschluss


Das steinernde Gebilde des Anstosses

Robert Schiess, Obmann des Basler Heimatschutzes, tat im Falle des Messeneubaus seinem Namen alle Ehre: Er liess keine Gelegenheit aus, gegen das Projekt von Herzog & de Meuron zu schiessen bzw. zu wettern. Und nun dies in einem Interview in der "Basler Zeitung":

"Das einzige Projekt das architektonisch und städtebaulich überzeugt, stammt von Herzog & de Meuron."
Mit diesem Zitat bezieht er sich auf den Wettbewerb für einen Neubau des Klinikums 2 des Universitätsspitals Basel. Gewonnen wurde dieser Wettbewerb vom Zürcher Architekturbüro giuiliani.hoenger ag. Mit einem Bau, der nicht gerade sonderlich sensibel mit der städtebaulichen Situation umgeht, wie auf infamy bereits früh bemerkt wurde (offensichtlich waren wir die einzigen, die den Jurybericht damals gelesen bzw. etwas darüber veröffentlicht haben).

Jacques Herzog, dessen Projektvorschlag im Jurybericht zwar als architektonisch herausragend bezeichnet wirde, aber dennch nur auf Platz 2 landete, äusser sich in einem Interview mit der "Tageswoche" ausgesprochen kritisch zum Siegerprojekt:

"Wenn man die Chance hat, den hässlichen Bettenturm von heute verschwinden zu lassen, sollte man doch nicht einen neuen bauen. Aus städtebaulicher Sicht ist ein neuer Turm an diesem Ort völlig unverständlich."
Eine ganz eigene Sicht legt Spitaldirektor Werner Kübler im Regionaljournal Basel (jawohl, liebe KollegInnen, ich nenne die Quelle) an den Tag. Er zitiert einen Online-Kommentar aus der "Basler Zeitung":
"Dem Patienten ist es schlussendlich egal, wer der Architekt ist. Hauptsache, es funktioniert."
Nun ja. Dann wäre es doch am besten, man würde ganz auf einen Neubau verzichten. Oder funktioniert das Spital heute nicht?

So wollen wir hier zum Schluss noch unseren gurten Freund Fonzi zitieren, der uns in einem Mail mitgeteilt hat:

"Ich finde übrigens das alte Spital ganz passabel. Spitäler sollen nicht schön sein, sonst wollen die Patienten nur länger drin bleiben und meine Prämie steigt."
Etwas, worüber man mal nachdenken sollte.


... link (one comment)   ... comment



Abt. Volkszählungsdaten - heute: @ USA 1790 - 1940


Nachdem wir gestern auf die digitalisierten schweizer Zeitschriften seit 1722 hinweisen duften, was grossen Anklang fand beim Publikum, setzen wir die lockere Reihe "online-Archive, die niemand kennt" heute fort:

Wen die Obsession der Ahnenforschung plagt, kann sich jetzt austoben in den Volkszählungsdaten der USA ab 1790. Aus purer Neugierde mal die Urgrossmutter eingegeben, und - Zack! - ...

... voll gefunden! Oder, etwas prominenter...: Noam Chomsky, als 11jähriger, in der Volkszählung 1940.

Sinnlose Erkenntnis daraus: 1940 wär die eine meiner vier Urgrossmütter mindestens 4 Stunden zu Fuss unterwegs gewesen zu den Chomskys am anderen Ende der Stadt.


Größere Kartenansicht

Achtung: Nicht alle Daten sind frei zugänglich. Die volle Dröhnung kostet.


... link (no comments)   ... comment



Abt. Hey, Glassholes! - heute: google fries your brain


In der aktuellen c't: eine Durchsicht von Googles jüngstem Geniestreich:

Google Glass in c't

Ein Bluetooth und ein WLAN-Sender direkt an der Schläfe:

Kann sich bitte mal die Fach- und Informationsstelle nichtionisierende Strahlung des BAG dazu äussern!

Da drüben bei der FCC gibt's übrigens u.a. den SAR Report rev A von Google Glass zu dem Thema. Dort steht auf Seite 21, das Ding habe einen SAR-Wert von 1,11 W/kg.

Das heisst, es hat zum Beispiel keine Chance, den "Blauen Engel", das Deutsche Label für strahlungsarme Handys, zu bekommen. Das Hauptkriterium dafür: ein SAR-Wert von 0,6 W/kg. Google Glass liegt 83% darüber.

Hier drüben hat's eine lange Liste mit den SAR-Werten aller gängigen Handys.

QUARTZ hatte es übrigens Ende Februar mal kurz von dem Thema.


... link (no comments)   ... comment


 
infamous for 6289 Days
Sperrfrist: 30.09.19 04:13

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer






Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Tesla Truck das ominöse Bild
an der Semi Präsentation mit einem (mächtigen) Ford 150 auf...
by morrow (01.09.19 18:44)
Abt. Bladerunner Pickup
Grosse Pickups stellen in den Usa bezüglich Verbreitung ja quasi die Golfklasse...
by morrow (01.09.19 18:33)
Abt. Wochenend Kino Heute "Der
Fall Audi".
by morrow (20.07.19 14:02)
Abt. Zweifelhafte Jubiläen Seit
20 Jahren ist Falun Gong in China verboten.
by morrow (20.07.19 11:52)
Abt. #Sommerloch #BaZ das Sommerloch
ist zurück. Was macht man als arbeitsloser Zürcher Verkäufer? Genau,...
by morrow (19.07.19 22:26)
Abt. S noischt vom Traditionshersteller
Ankündigungen gehören beim VW-Konzern offenbar zur Tradition wie die veraltete...
by morrow (13.07.19 20:31)
Abt. Big Android is watching
you zumindest wird bis zum nächsten Herbst zugelassen, dass Deine...
by morrow (10.07.19 21:25)
Abt. Quote Post Sir Richard
Branson postete: 10. “The beautiful thing about learning is nobody...
by morrow (09.07.19 19:35)