Abt. Verlautbarungen - heute: WG Klybeck


Presseerklärung der WG Klybeck zum Nichtweiterzug ihrer Einsprache gegen das Veranstaltungskontingent am Klybeckquai (BBG 9'084'985)

Die WG Klybeck reicht keinen Rekurs ein gegen die Bewilligung des Veranstaltungskontingentes von Shift Mode und I_Land.

Erfreulicherweise wird die Abteilung Lärmschutz des Amtes für Umwelt und Energie AUE-L eine „Dauermessstelle zur Überwachung der Lärmimmissionen“ im Inselschulhaus einrichten. Dazu entschloss sich das Amt dank unserer Einsprache, aber auch wegen verdeckter Messungen, mit denen es im ersten Halbjahr immer wieder Verstösse von Shift Mode gegen Lärmschutzbestimmungen feststellte.

Weil Shift Mode diverse lautstarke Anlässe ohne irgendeine Bewilligung durchführte (s. Pkt 13 des Bauentscheides), werden für 2016 nur noch zwei der beantragten zehn Veranstaltungen zugelassen.

Natürlich nützt diese Messstelle nur etwas, wenn festgestellte Lärmemissionen über das Veranstaltungskontingent hinaus von den zuständigen Behörden sanktioniert werden – was bis jetzt überhaupt nicht geschehen ist.

Erst seit der Nacht auf Pfingstsonntag, den 15. Mai, als Techno aus dem „Roten Korsar“ das Quartier bis um 6h morgens wach hielt, protestiert die WG Klybeck gegen die Lärmbelastung – obwohl den Winter hindurch Konzerte und Disco in der „Tour Vagabonde“ an den Wochenenden routinemässig bis um 2h morgens zu hören waren.
Erst nach Pfingsten gelangte die WGK an die drei involvierten Ämter Bau- und Gastgewerbeinspektorat BGI, die AUE-L und die KSTE und verlangte wenigstens eine Abmahnung durch den Vertragspartner KSTE wie im unterdessen verifizierten Vertrag vorgesehen und es geschah - nichts.

Wie lasch das Vorgehen der drei Ämter ist, zeigt auch dieses Zitat aus einem Schreiben des AUE-L vom 1. September:
„Shift Mode hat von Seiten Lärmschutz noch keine Bussen erhalten, da wir das direkte Gespräch für das geeignetere Mittel halten, um eine Veränderung des bisherigen Verhaltens zu bewirken. Gemeinsam mit dem Präsidialdepartement, dem Bau- und Gastgewerbeinspektorat BGI und der Polizei arbeiten wir an Massnahmen, die ein Umdenken einleiten sollen.“

Solange das BGI seinen Pflichten nicht nachkommt, braucht man sich nicht zu wundern, dass Shift Mode weiter auf die Pauke haut – mit Konsequenzen müssen sie ja offensichtlich nicht rechnen.

Die WGK wird sich auch nach dem Einrichten dieser Messstelle unbeliebt machen und darauf drängen müssen, dass das BGI seine Arbeit macht und die Bevölkerung vor unzumutbarem Lärm zu schützt.

Bitte maile mir, wenn Du die Unterlagen zum Hintergrund dieser Erklärung haben möchtest:
Kontakt: Martin Brändle 061 631 21 94 / 078 961 14 94 / velomech1@gmx.ch


... link (7 comments)   ... comment



Abt. Verlautbarungen - heute: WG Klybeck


Offener Brief anlässlich der Einreichung des Rekurses gegen die Messe Basel Nord (offiziell "Kulturhallen BACH im Holzpark")

Die Behörden haben die Einsprache der Wohngenossenschaft Klybeck (WGK) gegen das Bauprojekt „Kulturhallen BACH“ abgelehnt. Warum die WGK sich weiter gegen das Projekt wehrt und Rekurs einlegt.

Der Rekurs der WGK richtet sich nicht gegen die schon bestehenden Zwischennutzungen, auch nicht gegen die des Vereins Shift Mode. Freiraum für künstlerische oder soziokulturelle Projekte und Bars sind angemessene Zwischennutzungsaktivitäten, gegen die nichts einzuwenden ist und denen wir gutes Gedeihen wünschen.

Das Baugesuch, das Shift Mode Ende letzten Jahres eingereicht hat, will etwas ganz anderes: Hallen für Gross-Events. Aus den Unterlagen zum Projekt geht hervor, dass an bis zu 180 Tagen pro Jahr kommerzielle Grossveranstaltungen mit bis zu 800 Personen vorgesehen sind.
Die vier Gebäude zusammen sind mit 4’600qm nur knapp kleiner als die Halle 3 der Mustermesse an der Maulbeerstrasse. Die grösste Halle bildet eine 117 Meter lange und 9 Meter hohe Mauer gegen das Quartier. Wie wenig Freiraum dieses Projekt auf dem Areal übrig lässt, sehen Sie auf dem anliegenden Plan.

Dieses neue Messe-, Konzert-, und Eventzentrum braucht ein Verkehrskonzept, zumal es in einer Zone liegt, in der kein zusätzlicher motorisierter Verkehr erlaubt ist. Dieser Meinung war ursprünglich auch das Planungsamt. Nachdem Shift Mode nicht in der Lage war, ein seriöses Verkehrskonzept zu liefern, verzichtete das Amt auf diesen Nachweis. Als Nachbarn können wir dieses behördliche “Durchwinken” zu Lasten des Quartiers nicht akzeptieren. Welcher Besucher wird schon das Auto beim Badischen Bahnhof abstellen, wie von Shiftmode angedacht?

Damit Sie sich selber umfassend informieren und ein Urteil fällen können, haben wir die Unterlagen von Shiftmode, die Behördenentscheide, unsere Einsprache und unseren Rekurs veröffentlicht:

www.klybeckinsel.ch

Seit ihrer Gründung 2004 engagiert sich die Wohngenossenschaft Klybeck für eine Entwicklung des Quartiers, die von den Bedürfnissen der Nachbarschaft ausgeht. So konnte 2007 z.B. eine 4,5 Meter hohe Lärmschutzwand der Hafenbahn entlang verhindert werden, welche das Quartier gegen den Klybeckquai abgeriegelt hätte. Statt dessen wurde der Einbau von Schallschutzfenstern gefördert.
Erfolglos blieb dagegen der Einsatz für den Erhalt des Abwartshauses auf dem Ex-Migrol-Areal, wo heute Shift Mode beheimatet ist. Ohne dessen Abbruch hätte sich der Kanton die Fr. 250'000.- für die Erschliessung mit Strom sowie Zu- und Abwasser sparen können und der finanzielle Druck auf dem Areal wäre bedeutend kleiner.
Eine Auflistung der Quartier-Aktivitäten liegt diesem Brief an.

Wohngenossenschaft Klybeck
Kontakt:
Martin Brändle
Klybeckstrasse 245
4057 Basel

Tel. 061 631 21 94
velomech1@gmx.ch

Anlagen:

Plan des Projektes "Messe Basel Nord" (offiziell "Kulturhallen BACH im Holzpark")

www.klybeckinsel.ch

Aktivitäten der Quartierbevölkerung seit 1986

www.klybeckinsel.ch


... link (no comments)   ... comment


 
infamous for 6144 Days
Sperrfrist: 18.05.19 17:07

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Januar




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Daten und Marketing Stellt
sich die Frage was gutes Marketing ist. Die Meinungen darüber...
by morrow (18.05.19 17:07)
Abt. Nachsprung durch Technikoutsourcing Weil
die Batterie- und Motorenlieferung nicht klappt, verzögert sich die Auslieferung...
by morrow (20.04.19 12:48)
Abt. Vorsprung durch Technik? Obwohl
der Audi e-tron immer noch nicht lieferbar ist, fahren ein...
by morrow (23.02.19 19:57)
Abt. Gib alles! refurnishment Tamedia-Chef
und Verlegerpräsident Supino fordert die Anhebung der bisherigen staatlichen indirekten...
by bagger (14.01.19 10:32)
Abt. S Nöischt vom Ankündigungsweltmeister
VW „Wir werden 2020 kommen mit Fahrzeugen, die alles können...
by morrow (15.12.18 21:45)
Abt. Wie funktioniert eigentlich Lobbying?
Heute mit Martin Schläpfer der "Freizeit für Parlamentarier" organisiert.
by morrow (15.12.18 21:40)
Abt. Status Primeur - die
Ente für alle Wer kennt sie nicht - die winterlichen...
by morrow (24.10.18 07:24)
Luxpark Luxemburg Everything was excellent.
I especially enjoyed the breakfast. Make your own waffles. The...
by Luxpark (23.10.18 21:28)