Abt. diskriminierende Inserate - heute: Stage @ SRF


Wer erfüllt dieses Kriterium, um in Frage zu kommen für eine der "trimedialen Stages" bei SRF?

Sie sind in der deutschen Sprache absolut sattelfest, sprechen akzentfrei einen Schweizer Dialekt und können sich in einer zweiten Landessprache sowie in Englisch verständigen.
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch: alles kein Problem.

Aber "akzentfrei einen Schweizer Dialekt" sprechen? Was ist das denn?

Der Akzent bezeichnet die (in der Regel ungewollte) Übertragung von Aussprachegewohnheiten auf eine Fremdsprache oder die Hochsprache, während der Begriff Dialekt eine lokale Sprachform kennzeichnet, die über eine von der Hochsprache abweichende Aussprache, teils eigene grammatische Strukturen und einen abweichenden Wortschatz verfügt.
sagt Wikipedia.

Mein Berndeutsch, für mich eine Fremdsprache, trägt einen starken Baseldeutschen Akzent. Ebenso mein Züritüütsch. Und auch mein Baseldytsch ist, obwohl Erstsprache, nicht akzentfrei und "lupenrein".

Hierzulande spricht niemand, ausser vielleicht Carl Miville, Dällebach Kari und Margrit Rainer, aber nur wenn sie sich ganz fest konzentrieren, "akzentfrei einen Schweizer Dialekt" (zu Tessin, Westschweiz & Bündnerland fielen mir keine typ. Dialektvertreter ein, Pardon). Den "akzentfreien Schweizer Dialekt" gibt es nicht!

Aber das ist wohl alles gar nicht gemeint. Wen will man mit diesem verkorksten Kriterium bei SRF abwimmeln?

Der Passus richtet sich gegen all jene, die nicht seit mindestens vier Generationen, gut integriert, irgendwo zwischen Boden- und Schiffenensee, Rheinknie und Rhonequelle leben.

Auch wenn Du alle anderen, durchaus anspruchsvollen Kriterien glänzend erfüllen würdest, hast Du trotzdem keine Chance auf eine Ausbildung bei SRF, wenn man Deinem Schweizerdeutsch den ausländischen Pass Deiner Eltern anhört.

Verstösst die Personalabteilung von SRF damit gegen Artikel 8, Absatz 2, der Schweizerischen Bundesverfassung?


Churer Söhne

... Link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 6143 Days
Sperrfrist: 18.05.19 17:07

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Januar




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Daten und Marketing Stellt
sich die Frage was gutes Marketing ist. Die Meinungen darüber...
by morrow (18.05.19 17:07)
Abt. Nachsprung durch Technikoutsourcing Weil
die Batterie- und Motorenlieferung nicht klappt, verzögert sich die Auslieferung...
by morrow (20.04.19 12:48)
Abt. Vorsprung durch Technik? Obwohl
der Audi e-tron immer noch nicht lieferbar ist, fahren ein...
by morrow (23.02.19 19:57)
Abt. Gib alles! refurnishment Tamedia-Chef
und Verlegerpräsident Supino fordert die Anhebung der bisherigen staatlichen indirekten...
by bagger (14.01.19 10:32)
Abt. S Nöischt vom Ankündigungsweltmeister
VW „Wir werden 2020 kommen mit Fahrzeugen, die alles können...
by morrow (15.12.18 21:45)
Abt. Wie funktioniert eigentlich Lobbying?
Heute mit Martin Schläpfer der "Freizeit für Parlamentarier" organisiert.
by morrow (15.12.18 21:40)
Abt. Status Primeur - die
Ente für alle Wer kennt sie nicht - die winterlichen...
by morrow (24.10.18 07:24)
Luxpark Luxemburg Everything was excellent.
I especially enjoyed the breakfast. Make your own waffles. The...
by Luxpark (23.10.18 21:28)