Abt. Qualitätsjournalismus - heute: Gegenbeispiel


So geht hierzulande Journalismus:

  1. Akt: Am 16.3. reicht der jurassische SVPler Dominique Baettig eine Interpellation ein mit dem Titel "Inflationäre Verwendung von englischen Wörtern und Anglizismen" und wettert:

    Nun erleidet unser Land eine Invasion der Anglizismen ("managed care", "new green deal", "win/win", "coaching", um nur ein paar Begriffe zu nennen). Diese Invasion ist ein Ausdruck der Kolonisierung von Kultur und Politik.
    2. Akt: Darauf antwortet der Bundesrat am 12.5.
    Die Bundeskanzlei ist sich dieser Problematik bewusst; bereits 2001 hat sie eine interdepartementale Arbeitsgruppe damit beauftragt, die Verwendung von Fremdwörtern in der Behördenkommunikation zu untersuchen. Die Tätigkeit dieser Arbeitsgruppe hat unter anderem zur Schaffung einer Anglizismenliste geführt, in der die französischen, italienischen und deutschen Entsprechungen zu einem bestimmten englischen Ausdruck aufgeführt sind (www.bk.admin.ch > Dienstleistungen > Datenbanken > Anglizismen > Glossar). Die auf dem Internet zugängliche Datenbank wird beständig erweitert; ferner gibt sie auch Empfehlungen zum Umgang mit diesen Fremdwörtern (www.bk.admin.ch > Dienstleistungen > Datenbanken > Anglizismen > Empfehlungen). Diese Empfehlungen können von Sprache zu Sprache variieren, da die verschiedenen Sprachgemeinschaften gegenüber Fremdwörtern nicht zwingend in gleicher Weise sensibilisiert sind. (...) Die Bundesverwaltung hat somit das Anliegen des Verfassers der Interpellation bereits aufgegriffen. Sie wird weiterhin tätig bleiben und dabei die Information und das Schaffen von Anreizen dem Zwang vorziehen.
    3. Akt: Katia Murmann nimmt das reichlich abgehangene Thema gestern, 3 Monate nach der Einreichung, 6 Wochen nach der schriftlichen Beantwortung durch den Bundesrat und 10 Tage nach der Behandlung in der Sommersession im "Sonntag" auf:
    Englisch-Verbot! Aus dem Hacker wird ein Kennwortknacker Der Bund will Anglizismen aus der öffentlichen Kommunikation verbannen und hat ein Glossar mit über 500 Wörtern zusammengestellt
    Titel und Lead sind sachlich objektiv (siehe Interpellationsantwort) kreuzfalsch, der Lauftext ist etwas verhaltener.

  2. Akt: Renaud Malik schreibt in lematin.ch am Sonntagabend unter Quellenangabe:

    Stop aux anglicismes! La Chancellerie fédérale bannit les anglicismes du vocabulaire officiel. Peu après une interpellation déposée par Dominique Baettig (UDC/JU)
    Wieder: Titel und Lead sind sachlich objektiv (siehe Interpellationsantwort) kreuzfalsch, der Lauftext ist etwas verhaltener.

  3. Akt: Daniel Waldmeier schreibt die schimmlige Geschichte aus dem Sonntag für 20min.ch am Sonntagabend ebenfalls ab und titelt:

    Bund will Englische Wörter verbannen «Kennwortknacker» statt Hacker und «Prallkissen» statt Airbag: Der Bund will Anglizismen in der Verwaltung durch ein Glossar ausmerzen
    Das Kreuzfalsche pflanzt sich ungebremst fort. Die Bundeskanzlei, die in vielleicht naiver, aber ehrbarer Absicht fakultative Vorschläge macht, für deutsche Ausdrücke, wo Anglizismen unnötig sind, steht als Sprachtaliban im Regen. Relevanz der ganzen Geschichte: Null! Aber ein SVP-Hinterbänkler hat für seinen Sprachchauvinismus 15 Minuten Rampenlicht bekommen. Baettig ist übrigens der Clown, der "Elsass (F); Aosta (I); Bozen (I); Jura (F); Vorarlberg (A); Ain (F); Savoyen (F); Baden-Württemberg (BRD); Varese (I); Como (I) und andere (die Liste ist nicht abschliessend!)" unlängst zum Anschluss an die Schweiz einlud.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass diejenige, die Bättigs Antianglizismusinterpellation zum Thema machte, hochdeutscher Zunge ist. Das spielt in der Sache keine Rolle. Aber gibt der Geschichte doch noch eine weitere Geschmacksnote.

UPDATE 13:26: Newsnetz fährt die Sommerloch-Geschichte jetzt auch. Erfreulicherweise etwas adäquater. Aber abgeschrieben bleibt abgeschrieben.


Von diesem jurassischen

Nationalrat stammt auch der legendäre, mittlerweile zurückgezogene Vorstoss "Folgekosten gebietsfremder Arten"; es ging um Ausländerinnen und Ausländer, übrigens.

... Link

"Lead"

Hm, "Lead" (siehe oben) scheint mir auch so ein schickes Modewort zu sein; und darum geht's doch: Angebersprache, die man selbst benutzt. Deshalb wohl auch am Schluss der unsachliche Angriff auf den Parlamentarier?

Dass die doofe Presse (auch) darüber falsch berichtet, ist doch nix Neues, das macht sie doch täglich & bei allen möglichen Dingen.

... link

Ja gut.

Angebersprache würde ich sofort verbieten. Allerdings gibt's die ja auch ohne Anglizismen. Man braucht noch nicht mal Latein dazu. Aber wie das Verbot durchsetzen? Ersttäter müssen 100x "Ich soll normal schreiben und reden!" an die Tafel schreiben?

... link

Ach, weisst Du,

es gibt gar kein Verbot. So betrachet sind die erwähnten Artikel etwas Aufregung um fast gar nichts.

... link

@jeeves

Wenn Dir "Lead" zu anglizistisch ist, darfst Du gerne "Vorspann" denken. Da bin ich grosszügig. :-)

... link

Wir begrüssen übrigens

das Publikum, das vom Bildblog zu uns gefunden hat und danken Ronnie Grob für den Link herzlichst!

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 6903 Days
Sperrfrist: 16.06.21, 16:29

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Juni 2021
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Mai




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Apple Gate Seit Steve
nicht mehr dabei ist, sind nur noch die Preise wie...
by morrow (16.06.21, 16:29)
Abt. To vaccinate or not
In den üblichen Medien bisher unauffindbar, gibt es auf Inside...
by morrow (10.06.21, 11:02)
Abt. Die Essenz des Bitcoins
Herr Snowden äussert sich über Bitcoin https://www.youtube.com/watch?v=LOK_HcwKpCQ&t=6s
by morrow (09.06.21, 20:50)
Abt. Lockdown Training: Wer will
ein Sixpack? Krafttraining ohne Geräte? Scott Burnhard zeig wie auf...
by morrow (06.06.21, 19:59)
Abt. Event 201 revisited? Klaus
Schwab spricht von einem nächsten Event nach Coronoa der mit...
by morrow (16.05.21, 22:51)
Abt. "description-definition" wann wird eigentlich
die Schweine- und Vogelgrippe et al aufgearbeitet? Warum wurde der...
by morrow (16.05.21, 05:04)
Abt. Merkwürdigkeiten War nicht der
Grund für den Lockdown seit einem Jahr der Mangel an...
by morrow (27.04.21, 08:08)
schöne Zeilen zwar, doch ich
bin nachgewiesenermassen weder Hr. Dr. Ganser noch mit ihm verwandt...
by morrow (15.04.21, 09:10)