Abt. Und immer wieder das Kleinbasel ...


ODER: ZAHLENSPIELE


Nicht sonderlich aufdringlich: Moschee auf dem Kleinbasler Kasernenareal

Eigentlich ist es ja schön, dass sich die Restschweiz so sehr und immer wieder mit dem Kleinbasel beschäftigt. Auch der Walliser Pornograph und SVP-Maulheld Oskar Freysinger. In einem Interview auf bazonline.ch sagt er auf die Frage, woher er denn von den islamischen Parallelgesellschaften wisse:

"Ich war in Antwerpen in solchen muslimischen Quartieren. Dort herrscht eine eigene Logik. Das sind geschlossene Clangesellschaften mit eigenen Gesetzen. In der Schweiz haben wir vorerst nur eins in Kleinbasel. Das ist der Anfang. Man hat versucht, dort wieder Schweizer Familien einzupflanzen, aber es funktioniert nicht."
Also lieber Herr Freysinger und liebe alle andere, die Ihr euch so sehr Sorgen macht um das Kleinbasel: Das Kleinbasel ist Teil einer Stadt aber kein Stadtteil. Schon gar nicht ein muslimischer. Und wer von "Little Istanbul" spricht (was auch Grossbasler und Agglo-Baselbieter immer wieder tun), hat rein gar nichts verstanden.

Im Kleinbasel liegt zum Beispiel das Wettsteinquartier, das vom Statistischen Amt des Kantons Basel-Stadt als "Heimat der Villen und Rochianer" bezeichnet wird, was nicht unbedingt auf eine islamische Parallelgesellschaft hindeutet: Drei Viertel der Bewohner sind denn auch Schweizer Staatsbürger, die meisten der Ausländer sind Deutsche.

Im Kleinbasel liegt auch das Hirzbrunnen-Quartier mit einem Schweizer-Anteil von 81,7 % ...

... ja ich weiss ja. Wenn Auswärtige von "Kleinbasel" sprechen, meinen sie eigentlich das Matthäusquartier. Das ist da, wo ich wohne und meine Tochter in den Kindergarten geht und bald in die Schule gehen wird. Der Schweizer-Anteil liegt im Matthäusquartier bei rund 50 Prozent. Bei den Ausländern liegen die Deutschen mit leichtem Vorsprung vor den Türken, Italienern, den Serben und den "Übrigen" anteilsmässig an der Spitze. Es folgen die Spanier, Portugiesen und Mazedonier (siehe Grafik unten).

Diese Zusammensetzung deutet nicht auf einen fulminant hohen Anteil an Muslimen hin: Rund 20 % der Quartierbewohner sind islamischen Glaubens. Da die meisten türkischen Staatsangehörigen im Matthäusquartier zu den nicht sonderlich strenggläubigen Kurden zu zählen sind, kann von einer Islamisierung (und vor allem auch von einem "Little Istanbul") nicht die Rede sein.

Im angrenzenden Klybeckquartier sieht es übrigens ähnlich aus wie im Matthäus, während der Anteil an Schweizern in Kleinhüningen mit über 57 % wiederum etwas höher ist.


Word up!

... Link


... Comment
gibt es in kleinbasel auch eine

bärenpopulation?

... Link

Hejo!

Spontan kommt mir nur der Schwarze Bären in der Rheingasse in den Sinn.

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 6667 Days
Sperrfrist: 13.10.20 06:26

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
April




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. call from the future
Sogar mit Bitchcoinlogo! Wenn alles post halving nach dem Rainbowchart...
by morrow (13.10.20 06:26)
Abt. Freitagskino - This time
it's different heute: Elisabeth Holmes und Theranos - oder der...
by morrow (09.10.20 22:03)
Abt. Be prepared Man sagt,
Trends wiederholen sich. Einst trugen die Ritter von Welt Strumpfhosen....
by morrow (06.10.20 15:24)
Abt. it's electric - oder
walk the talk Walmart Kanada stockt die Bestellung der Teslalastwagen...
by morrow (01.10.20 13:57)
Abt. Unverkäuflich Während Tesla ohne
Werbung laufend Verkaufsrekorde einfährt, ziehen die Verbrennerhändler bei sinkenden Absatzzahlen...
by morrow (11.07.20 10:35)
Abt. It's the technology, stupid
Derweil der Abstand zum Ankündigungsweltmeister laufend grösser wird...
by morrow (08.07.20 16:35)
Welcher Ganser - der Historiker
Dr. Ganser etwa?
by morrow (12.06.20 19:01)