Abt. war is peace - heute: freier Waffenverkehr in EU


Bei murdelta grad gelernt: Die Giftgase Sarin und Tabun, sowie Phosphorsäure, Psychokampfstoffe, Entlaubungsmittel, CS-Gas, Bomben, Torpedos, Kriegsschiffe, Spezialpanzer und weitere nette Dinge sollen in Zukunft in der Europäischen Union ungehindert zirkulieren dürfen. Freier Waffenverkehr, wo freier Waren- und Personenverkehr schon gilt. Das hat das Europäische Parlament gestern Dienstag beschlossen. Es hat die "Richtlinie zur Vereinfachung der Verbringung von Verteidigungsgütern innerhalb des Binnenmarkts" verabschiedet, was auch den Verheugen freut. Das mit den Giftgasen und Psychokampfstoffen (explizit genannt ist ein Halluzinogen namens 3-Chinuclidinylbenzilat, entwickelt von der US Army, schreibt Telepolis) steht hier auf S. 207 ff (1,8MB Wordfile; ev. von Hand ".doc" ergänzen! - oder nur die 35 Seiten Anhang als .pdf: liste (application/pdf, 159 KB) ). Vertreten hat das Geschäft vor dem Parlament als Berichterstatterin des entsprechenden Ausschusses - Nein, nicht eine rechtsaussen Kriegsgurgel der Europäischen Volkspartei, sondern - Heide Rühle von "Bündnis90/Die Grünen". Ansonsten liegen ihr eigentlich Spielsachen für die kleinen Jungs am Herzen. Im Sinne des "autonomen Nachvollzugs" werden in Zukunft wohl Nervengas, Psychokampfstoffe*, Entlaubungsmittel und - darauf freuen wir uns ganz besonders - Kriegsschiffe Helvetien ungehindert durchqueren dürfen. Alles für "die Entwicklung eines europäischen Marktes für Verteidigungsgüter und einer international wettbewerbsfähigen europäischen Verteidigungsindustrie."

*Einem ganz anderen Wirkungsprinzip folgen psychotoxische Kampfstoffe. Unter Militärchemikern gelten sie als ideal, weil sie den Gegner nicht töten, sondern durch die Auslösung von Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Entsetzen und Psychosen nur vorübergehend kampfunfähig machen. Zu diesen Substanzen gehören die Piperidylbenzilate. Ab 1961 wurde 3-Chinuclidinylbenzilat unter der Bezeichnung BZ hergestellt.

Addendum Mittwochmorgen: KEINE Zeitung hat heute ein Wort darüber in ihren Seiten. Jedenfalls keine, die von der SMD erfasst ist. Oder hab ich was übersehen?

Addendum II: Da ist das Protokoll der Diskussion im Europaparlament dazu. Es fällt auf, dass nur der linke Tobias Pflüger sich dagegen wehrte:

Innereuropäischer Rüstungsexport bedeutet auch Rüstungsexport an Krieg führende Staaten, zum Beispiel Großbritannien im Irak oder Deutschland in Afghanistan. (...) Wir brauchen keine Erleichterung für den Rüstungs- und Militärmarkt, wir brauchen eine Richtlinie für Abrüstung und Rüstungskonversion!


Butter

Die haben uns wirklich etwas voraus. Bei uns darf man ein Butterflymesser nicht mal von Kanton zu Kanton transportieren.

... Link

BZ ist eine ...

... psychoaktive Droge?! Dann würd ich gern einen Selbstversuch fürs Surprise machen.

... link

sarin und tabun?

ich dachte, die seien geächtet?

... link

Drum

heisst's ja Tabun... Hier die Liste der Tötungsutensilien, die leichter zirkulieren sollen: liste (application/pdf, 159 KB) . Sarin: 5. Seite, S. 208; Tabun: 6. Seite, S. 209; Psychokampfstoff: 7. Seite, S. 210.

... link

Nervengase sind "Verteidigungsgut"

S. 192:

Artikel 3
Begriffsbestimmungen
Im Sinne dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck (1) „Verteidigungsgut“ jedes im Anhang [liste (application/pdf, 159 KB) ] aufgeführte Gut;
Ich sag ja: war is peace! Und wenn Deutschland Giftgas durch Helvetien nach Italien liefern will, hat die Alpenrepublik nix mehr zu sagen, wenn sie die Richtlinie übernimmt. S. 193:
Allgemeine Bestimmungen

  1. Die Verbringung von Verteidigungsgütern zwischen Mitgliedstaaten unterliegt der vorherigen Genehmigung. Für die Durchfuhr von Verteidigungsgütern durch andere Mitgliedstaaten oder den Zugang zum Hoheitsgebiet des Mitgliedstaats, in dem der Empfänger ansässig ist, ist keine zusätzliche Genehmigung durch andere Mitgliedstaaten erforderlich; dies gilt unbeschadet von Bestimmungen, die zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit oder der öffentlichen Ordnung, u. a. etwa der Verkehrssicherheit, angewendet werden.

... link

Immer diese ...

... Deutschfeindlichkeit. Als ob die Giftgas nach Italien bringen wollten. Wer kommt denn auf sowas?

... link

Der Transport erübrigt sich.

In Italien setzt man auf Do-It-Yourself: Einfach den Müllsack an einem sonnigen Plätzli rausstellen. Dank nachbarschaftlicher Mithilfe und unterstützt vom lokalen Kleingewerbe, das proaktiv Sondermüll im Boden vergräbt, ist die Gemeinde in kürzester Zeit Produzentin ordentlich giftiger Emissionen. Da haben alle was davon - und erst noch gratis!

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 6177 Days
Sperrfrist: 15.06.19 15:13

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Januar




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Auch das noch: Während
Tesla inzwischen 1000 Fahrzeuge pro Tag ausliefert, schaffte VW seit...
by morrow (15.06.19 15:13)
Abt. Daten und Marketing Stellt
sich die Frage was gutes Marketing ist. Die Meinungen darüber...
by morrow (18.05.19 17:07)
Abt. Nachsprung durch Technikoutsourcing Weil
die Batterie- und Motorenlieferung nicht klappt, verzögert sich die Auslieferung...
by morrow (20.04.19 12:48)
Abt. Vorsprung durch Technik? Obwohl
der Audi e-tron immer noch nicht lieferbar ist, fahren ein...
by morrow (23.02.19 19:57)
Abt. Gib alles! refurnishment Tamedia-Chef
und Verlegerpräsident Supino fordert die Anhebung der bisherigen staatlichen indirekten...
by bagger (14.01.19 10:32)
Abt. S Nöischt vom Ankündigungsweltmeister
VW „Wir werden 2020 kommen mit Fahrzeugen, die alles können...
by morrow (15.12.18 21:45)
Abt. Wie funktioniert eigentlich Lobbying?
Heute mit Martin Schläpfer der "Freizeit für Parlamentarier" organisiert.
by morrow (15.12.18 21:40)
Abt. Status Primeur - die
Ente für alle Wer kennt sie nicht - die winterlichen...
by morrow (24.10.18 07:24)