Abt. Der neue Picasso- auf dem -Platz


Endlich hat der Picassoplatz wieder einen Picasso: 1.95 Meter ist die Figur "L'homme aux bras écartés" noch gross, die Vorgängerskulptur auf dem Platz war mit acht Meter Höhe noch einiges grösser. Dennoch ist der süsse Picasso-Kobold, der nun seinen grossen Vorgänger ersetzt, immer noch viel grösser als das 1961 entstandene Original (jetzt müssen wir eigentlich Original-Original sagen), das gerade Mal 13 Zentimeter misst und dem Kunstmuseum Basel 1985 von Bernard Ruiz-Picasso geschenkt worden ist.

Die Picasso-Skulptur auf dem gleichnamigen Platz ist ein Geschenk der national suisse, bzw. die Wiederholung des ursprünglichen Geschenkes (des grossen Vorgängers) aus dem Jahre 1991. Der grosse "homme aux bras évcartés" kam selbst dem Schenker mit der Zeit etwas gar gross und mächtig vor. Zudem waren Schäden aufgetreten, die nur mit sehr viel Aufwand hätten beseitigt werden können. Also einigte sich die Versicherung mit dem Kunstmuseum Basel und den Picasso-Erben darauf, die grosse durch eine kleinere Vergrösserung des Original-Originals zu ersetzen.

Warum ich Original-Original schreibe? Weil es sich um eine von der Succession Picasso beglaubigte Vergrösserung handelt, ist die Kopie nun ebenfalls ein Original. Dafür musste aber notariell beglaubigt werden, dass die grosse Skulptur untrettbar zerstört ist. Voilà.


wie originell:

eine Picasso-skulptur auf dem Picassoplatz. diese stadt badet in einem einmalig kreativen geist.

... Link

guter mrviereins...der gäg war seinerzeit der, dass die skulptur I hingestellt wurde. deshalb wurde der platz, der zuvor keinen namen hatte, picassoplatz platz genannt. die lange skulptur gefiel allen. dass schäden aufgetreten sein sollen, spielt keine rolle, die national-versicherung wäre für die behebung aufgekommen. die skulptur gefiel vielmehr dem stadtplaner schumacher und den von ihm beschäftigten stadtmöblierern nicht. ich gehe davon aus, dass die kleinere variante eine art kompromis ist. die gleichen "experten" haben eine säule beim tellplatz entfernen lassen...auch sie habe das stadtbild beeinträchtigt.

beizufügen ist, dass man den tinguely-brunnen vor der kunsthalle auch schon wegschaffen wollte. man - das war auch der stadtplaner.

... link


... Comment
Hättest du lieber ...

... einen bunten Clown von Rolf Knie?

... Link

ich hätte am Picassoplatz...

... vor allem gerne endlich eine velospur.

... link

Da hast du deine Velospur:

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 7273 Days
Sperrfrist: 23.06.22, 11:07

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Juni 2022
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Mai




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Zahlen Der Vorteil ist,
dass inzwischen mehr Zahlen und Informationen über die Impfung zur...
by morrow (23.06.22, 11:07)
Abt. Da stellt sich die
Frage: Warum haben wir eine erhöhte Übersterblichkeit seit der Impfung?...
by morrow (23.06.22, 10:46)
Abt. Digitale Handschellen In einer
chinesischen Provinz wurde Personen mit rotem Gesundheitspass das Konto eingefroren....
by morrow (17.06.22, 08:03)
Abt. Tell it like it
is Nach einer Evaluierung der Corona Politik durch den Sachverständigenauschuss...
by morrow (10.06.22, 11:50)
Abt. Unabhängiger Journalismus wird auch
in Deutschland erschwert wo offenbar Kontensperrungen bei kritischen Journalisten vorkamen.
by morrow (09.06.22, 09:04)
Abt. Impfstatus als RIsikofaktor aufzulisten,
fordert der japanische Chirurg Kenji Yamamoto.
by morrow (09.06.22, 09:01)
Abt. Nebenwirkungen revisited Dr. Paul
Cullen im Interview mit Marc Friedrich.
by morrow (31.05.22, 14:00)
Abt. Unabhängigkeit der Medien Warum
verteilt eigentlich der grösste private Impfstoffinvestor Gates über 300 Millionen...
by morrow (31.05.22, 09:21)