FCB räuchert Spartak aus



(Quelle: blick.ch) Die Headline des Tages kommt natürlich vom Blick. Allerdings auch die Bad News des Tages. So soll die ebenso feierliche wie eindrückliche Zündung einer Rauchbombe im Joggeli mit fünfminütiger Schweige- und Keuchunterbrechung ein Nachspiel haben. Dabei wollten die Basler Fans den Russen laut infamy-Korrespondent lava lediglich zu mehr Chancengleichheit verhelfen, erstickt Moskau doch seit Wochen fast in den Rauchschwaden der Torfbrände. "Das bisschen Rauch", so lava, der das Geschehen aus sicherer Distanz zum Bildschirm verfolgte, "sollten die Russen gewöhnt sein. Ihre Heimat heisst ja nicht umsonst Russland." Dem FC Basel droht laut Blick jetzt eine saftige Busse von der UEFA.
"Drauf geschissen!"


Re: FCB räuchert Spartak aus

Kommentar vom FCB-Fanclub Basilisk:

Trauriges Fazit: ein Mal mehr gelang diesen bekennenden und nach anderthalb Jahren Hightech-Videoüberwachung hoffentlich auch bekannten Pyrofreunden, die überwiegend anders gesinnten FCB-Fans in der MK zu kriminalisieren und dem gesamten FCB grossen finanziellen und imagemässigen Schaden zuzufügen.

Ich bin der Meinung, und fordere den FCB auf, dass die wohl nicht ganz günstige Busse nach Champions-League-Tarif direkt nach dem Verursacherprinzip an die entsprechenden Personen (Gruppierungen) weitergeleitet werden und somit hoffentlich einen Denkprozess auslösen wird.

Denn wie heissts so schön: nur wenns an Gäldseggel goht, duets wirkligg weh...

Oder ein alternativer ironniescher Vorschlag an die Pyrofreunde: trefft Euch doch mal abseits der Fernsehkameras privat in einem Keller, zündet so viel Rauch wie nur möglich, schwarzen, roten und vielleicht auch orangen, damits wirklich geil aussieht und schliesst hinter Euch die Türen. Fährt ultramässig ein; und vielleicht würde sogar das Problem in Rauch aufgehen...

... Link

Re: Re: FCB räuchert Spartak aus

Tja lieber supra,
das erinnert mich schwer an den Rektor des unseligen Hegau-Gymnasiums zu Singen am Hohentwiel, Dr. Klumpfuss Glunk. Auch er war ein grosser Freund der Kollektivkriminalisierung. Wer in der grossen Pause mit mir rumstand, war automatisch asozial und schuldig, auch wenn gar nichts angestellt worden war.

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 6234 Days
Sperrfrist: 20.07.19 14:02

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Juli




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Wochenend Kino Heute "Der
Fall Audi".
by morrow (20.07.19 14:02)
Abt. Zweifelhafte Jubiläen Seit
20 Jahren ist Falun Gong in China verboten.
by morrow (20.07.19 11:52)
Abt. #Sommerloch #BaZ das Sommerloch
ist zurück. Was macht man als arbeitsloser Zürcher Verkäufer? Genau,...
by morrow (19.07.19 22:26)
Abt. S noischt vom Traditionshersteller
Ankündigungen gehören beim VW-Konzern offenbar zur Tradition wie die veraltete...
by morrow (13.07.19 20:31)
Abt. Big Android is watching
you zumindest wird bis zum nächsten Herbst zugelassen, dass Deine...
by morrow (10.07.19 21:25)
Abt. Quote Post Sir Richard
Branson postete: 10. “The beautiful thing about learning is nobody...
by morrow (09.07.19 19:35)
Abt. Hitparaden heute Warum läuft
eigentlich so viel Autotune-Deutschrap in den Radios? Wegen „Pay per...
by morrow (04.07.19 22:31)
Abt. Auch das noch: Während
Tesla inzwischen 1000 Fahrzeuge pro Tag ausliefert, schaffte VW seit...
by morrow (15.06.19 15:13)