FCB räuchert Spartak aus



(Quelle: blick.ch) Die Headline des Tages kommt natürlich vom Blick. Allerdings auch die Bad News des Tages. So soll die ebenso feierliche wie eindrückliche Zündung einer Rauchbombe im Joggeli mit fünfminütiger Schweige- und Keuchunterbrechung ein Nachspiel haben. Dabei wollten die Basler Fans den Russen laut infamy-Korrespondent lava lediglich zu mehr Chancengleichheit verhelfen, erstickt Moskau doch seit Wochen fast in den Rauchschwaden der Torfbrände. "Das bisschen Rauch", so lava, der das Geschehen aus sicherer Distanz zum Bildschirm verfolgte, "sollten die Russen gewöhnt sein. Ihre Heimat heisst ja nicht umsonst Russland." Dem FC Basel droht laut Blick jetzt eine saftige Busse von der UEFA.
"Drauf geschissen!"


Re: FCB räuchert Spartak aus

Kommentar vom FCB-Fanclub Basilisk:

Trauriges Fazit: ein Mal mehr gelang diesen bekennenden und nach anderthalb Jahren Hightech-Videoüberwachung hoffentlich auch bekannten Pyrofreunden, die überwiegend anders gesinnten FCB-Fans in der MK zu kriminalisieren und dem gesamten FCB grossen finanziellen und imagemässigen Schaden zuzufügen.

Ich bin der Meinung, und fordere den FCB auf, dass die wohl nicht ganz günstige Busse nach Champions-League-Tarif direkt nach dem Verursacherprinzip an die entsprechenden Personen (Gruppierungen) weitergeleitet werden und somit hoffentlich einen Denkprozess auslösen wird.

Denn wie heissts so schön: nur wenns an Gäldseggel goht, duets wirkligg weh...

Oder ein alternativer ironniescher Vorschlag an die Pyrofreunde: trefft Euch doch mal abseits der Fernsehkameras privat in einem Keller, zündet so viel Rauch wie nur möglich, schwarzen, roten und vielleicht auch orangen, damits wirklich geil aussieht und schliesst hinter Euch die Türen. Fährt ultramässig ein; und vielleicht würde sogar das Problem in Rauch aufgehen...

... Link

Re: Re: FCB räuchert Spartak aus

Tja lieber supra,
das erinnert mich schwer an den Rektor des unseligen Hegau-Gymnasiums zu Singen am Hohentwiel, Dr. Klumpfuss Glunk. Auch er war ein grosser Freund der Kollektivkriminalisierung. Wer in der grossen Pause mit mir rumstand, war automatisch asozial und schuldig, auch wenn gar nichts angestellt worden war.

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 6142 Days
Sperrfrist: 18.05.19 17:07

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Januar




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Abt. Daten und Marketing Stellt
sich die Frage was gutes Marketing ist. Die Meinungen darüber...
by morrow (18.05.19 17:07)
Abt. Nachsprung durch Technikoutsourcing Weil
die Batterie- und Motorenlieferung nicht klappt, verzögert sich die Auslieferung...
by morrow (20.04.19 12:48)
Abt. Vorsprung durch Technik? Obwohl
der Audi e-tron immer noch nicht lieferbar ist, fahren ein...
by morrow (23.02.19 19:57)
Abt. Gib alles! refurnishment Tamedia-Chef
und Verlegerpräsident Supino fordert die Anhebung der bisherigen staatlichen indirekten...
by bagger (14.01.19 10:32)
Abt. S Nöischt vom Ankündigungsweltmeister
VW „Wir werden 2020 kommen mit Fahrzeugen, die alles können...
by morrow (15.12.18 21:45)
Abt. Wie funktioniert eigentlich Lobbying?
Heute mit Martin Schläpfer der "Freizeit für Parlamentarier" organisiert.
by morrow (15.12.18 21:40)
Abt. Status Primeur - die
Ente für alle Wer kennt sie nicht - die winterlichen...
by morrow (24.10.18 07:24)
Luxpark Luxemburg Everything was excellent.
I especially enjoyed the breakfast. Make your own waffles. The...
by Luxpark (23.10.18 21:28)