Abt. Kleine Hunde, nackte Hunde


Nicht jeder kleine Hund eignet sich als Kleinhund – vor allem nicht, wenn sie nackt sind. Diese wichtige Erkenntnis entnehmen wir aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung des Schweizerischen Zwerghundeclubs:

Antrag Hansueli Ochs: Herr Ochs erläutert seinen Antrag und weist darauf hin, dass die lateinamerikanischen Nackthunde gar nie zu den Zwerghunden gezählt werden konnten. Er und einige weitere Liebhaber dieser Rassen möchten sich
intensiv für deren Bekanntheit einsetzen und finden, sie könnten das mittels eines eigenen Rasseklubs besser erreichen. Deshalb wurde am 19.12.2009 ein entsprechender Klub gegründet und der SKG zur Genehmigung eingereicht.
Klingt einleuchtend. Ganz unumstritten blieb dieser Antrag indes nicht:
Frau Milesi zeigt sich erstaunt, dass vor zwei Jahren ein Vorstoss des SZC, diese Rassen aus dem ZSC zu entlassen, bei den Haltern von Nackthunden auf heftigen Widerstand gestossen war und heute ein Antrag zum Austritt aus dem ZSC vorliegt.
Ja wenn man das wüsste. Und erst noch dieses:
Frau Keller möchte wissen, warum die chinesischen Nackthunde nicht in diesem neuen Rassklub aufgenommen werden. Herr Ochs begründet dies damit, dass diese Hunderasse in Haltung und Charakter sehr verschieden sei.
Aus das leuchtet ein: China und Lateinamerika unterscheiden sich auch nackt. Damit aber der Bedenken noch nicht genug:
Frau Valentino äussert Bedenken, dass der Klub zu voreilig gegründet werde. Auch I. Beccarelli berichtet über seine Erfahrungen mit kleinen Klubs; es sei schwierig mit einer Mitgliederzahl von 25 Personen genügend Funktionäre zu rekrutieren. Herr Bachmann findet - ebenfalls aus eigener Erfahrung - mit einem eigenen Rasseklub sollte noch 2-3 Jahre zugewartet werden. Er verweist dabei auf den vor drei Jahren neu gegründeten Tibet Spaniel Club, der sich bereits in grossen Schwierigkeiten befinde.
Nicht nur die Spaniel haben in Tibet ihre Schwierigkeiten mit den Chinesen, wie wir ja alle wissen. Doch nach dem Motto, wenn schon dann richtig:
Herr Höller findet, dass der Entscheid für einen eigenen Rasseklub
definitiv sein muss, da eine Rückkehr in den SZC nicht mehr möglich sein wird. I. Beccarelli ist der gleichen Ansicht. Auf die Frage von Frau Perret informiert er, dass der SZC 3 Mitglieder verliere, wobei Frau Juon erklärt, sie wolle Mitglied im SZC bleiben. E. Clerc: Der Vorstand des ZSC ist einverstanden, diese Rassen aus dem SZC zu entlassen. Die SKG kann einen Rasseklub nicht zwingen, eine Rasse in ihren Reihen zu behalten. Wenn die SKG dem neuen Rasseklub nicht zustimmt, werden die Rassen den "grünen Weisungen" unterstellt.
Rassen entlassen? Das ist ja wie im richtigen Leben! Gesagt, getan:
Dem Antrag von Herrn Ochs wird einstimmig stattgegeben.



Read more infamous news! 
 
infamous for 6521 Days
Sperrfrist: 04.06.20 13:27

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Juni 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
April




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Ach, Herr Ganser...
by Matteo Lautenschlager (04.06.20 13:27)
Abt. Perlen des Journalismus II
Wer schreibt gegen die "Gummiwand des Schweigens" - das Stillschweigen...
by morrow (23.04.20 09:22)
Abt. 10 Jahre Vorsprung habe
Tesla. Sagt zumindest VW. Nun wird Tesla am Battery day...
by morrow (16.04.20 22:52)
ehr weniger in diesem Fall,
geschätzte(r/s) 313. Ein Beispiel aus immerhin 53 belegten Propagandaaktionen: (41)...
by morrow (16.04.20 22:08)
Herr Morrow, sind Sie gehackt
worden? Wieso posten Sie hier Putinpropaganda aus dem Trump-Wahlkampf 2016?
by 313 (24.03.20 08:14)
Abt. Was zu beweisen war
Nr. 51... here bzw in Deutsch.
by morrow (23.02.20 16:48)
Abt. Perlen des Journalismus Heute:
Die Geschichte der Kryptographie
by morrow (15.02.20 09:59)
Abt. Vom Underdog zum Vorbild
Tesla ist nun Vorbild laut VW Chef. Diess sagte, VW...
by morrow (09.02.20 11:08)