Abt. Du bist Deutschland!


(SPIEGEL) Kuttner: Diese unzähligen "Neue Deutsche Welle"-Sampler, diese Diskussion, dass wir Deutschen jetzt wieder wer sind, dass wir stolz sein können auf die hiesige Szene und uns nicht mehr schämen müssen, deutsch zu singen: Hast du da einen Bezug zu?

Stuckrad-Barre: Ich verstehe den Standpunkt schon im Ansatz nicht: Dass man sich auf ein Land beziehen kann, stolz beziehungsweise wieder stolz sein darf, einer gewissen Nationalität anzugehören. Sehr wohl hat man sich sein Leben lang zu schämen als Deutscher, aber bitte auch als Österreicher oder Amerikaner. Bitte immer schämen, das ist genau richtig. Sich auf sein Land etwas einzubilden, nützt niemandem. Man kann und soll sein Land beschreiben, in einer Sprache seiner Wahl, aber mehr auch nicht. Man bleibt ja trotzdem eine Band aus vier Leuten, mehr ist doch gar nicht. Das andere ist Nationalismus und Dumpfheit. Da finde ich bei aller verquasten und oft unsympathischen Art von Tocotronic oder Blumfeld deren Verweigerung in diese Richtung sehr angenehm. Tocotronic haben diesbezüglich vor einigen Jahren eine Meisterleistung gebracht: Sie haben einen Viva-Comet abgelehnt, der ihnen verliehen worden war in der Kategorie "Jung, deutsch und auf dem Weg nach oben". Unfassbar. Na, und da latschten dann diese drei Cordhosenjungs auf die Bühne: "Ähm, wisst ihr, wir sind eigentlich weder stolz darauf, jung zu sein noch deutsch." (...) Kuttner: Aber damit [gemeint das Buch "Soloalbum"] - Verzeihung, wenn ich das so sage - hast du auch aus Versehen den Weg für sehr viel Scheiße geebnet.

Stuckrad-Barre: Das ist aber nicht richtig. Man könnte bei dir auch sagen, dass du den Weg öffnest für Mädchen mit schiefen Haaren, die denken, frech zu reden und noch nicht genau wissen, wie der Satz endet. Das siebt sich nach ein, zwei Jahren auch aus, und dann geht es darum, ob der Nachahmer seinen Beruf wirklich machen will, was er zu melden hat und warum er das tut. Was mich betrifft, ist es wie mit der deutschen Musik: Ich habe weder eine Bewegung losgetreten noch sehe mich an irgendeiner Spitze. Ich bin asozialer Alleinkämpfer wie alle anderen. Für das, was hinterher kommt, ist man nicht verantwortlich.



Read more infamous news! 
 
infamous for 7431 Days
Sperrfrist: 01.12.22, 07:44

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


Dezember 2022
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
November




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
Man glaubt, was man glauben
will. https://twitter.com/LarsWienand/status/1591394745934299136 Das eine ist also nicht die gleiche...
by SiriusCH (01.12.22, 07:44)
...und die Spieleindustrie offenbar
zu Teilen auch...
by morrow (22.11.22, 10:18)
Abt. Diebe Remember the "Demokratisierung
einer Region", "Diktator Assad und sein Regime" die angeblich nur...
by morrow (22.11.22, 10:16)
Abt. It's the Erfassungsart, stupid
Überblick über die verschiedenen Erfassungsarten der Nebenwirkungen.
by morrow (17.11.22, 09:12)
Abt. You can't fool all
the people all the time Die Klage gegen Swissmedic läuft...
by morrow (16.11.22, 09:48)
Abt. Perlen des Journalismus Ist
die Monopolbildung in den Medien eine Gefahr für die Demokratie?...
by morrow (13.11.22, 13:23)
Abt. #84 Schauspieler 84 Freiwillige
die keine Schauspieler seien hätten sich laut Lauterbach bereit erklärt...
by morrow (12.11.22, 09:53)
Abt. Tell it like it
is - #low IQ @ MSM Inzwischen distanziert sich die...
by morrow (02.11.22, 17:22)