Abt. for the record - heute: UBS-Claraturm & ISOS


Davon steht weder im Ratschlag zum Claraturm, noch in den Abstimmungserläuterungen auch nur eine Silbe:

Das Ensemble der Warteckhäuser, die dem UBS-Claraturm weichen sollen, ist aufgeführt im "Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung" (ISOS), nachzulesen im ISOS Verzeichnis Basel (25MB, pdf).

Zur Wirkung dieser Aufnahme in dieses Inventar sagt das Bundesamt für Kultur:

Durch die Aufnahme eines Objektes im Bundesinventar wird dargetan, dass es in besonderem Masse die ungeschmälerte Erhaltung verdient (Artikel 6 NHG). Ein Abweichen darf nur in Erwägung gezogen werden, wenn gleich- oder höherwertige Interessen von ebenfalls nationaler Bedeutung entgegenstehen.

Auch auf kantonaler Ebene ist das ISOS verbindlich: die Kantone müssen das Bundesinventar bei der Erstellung ihrer Richtpläne berücksichtigen (Art. 4a VISOS). Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat 2012 in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE), dem Bundesamt für Strassen (ASTRA) und dem Bundesamt für Umwelt (BAFU) ein Papier erarbeitet, um diese „Berücksichtigung" näher zu definieren (siehe „Empfehlung zur Berücksichtigung der Bundesinventare nach Artikel 5 NHG in der Richt-und Nutzungsplanung“).

Einige Kantone haben dem ISOS durch die Aufnahme in ihre Gesetzgebung zusätzliche Rechtswirkung gegeben.

BVD-Sprecher Marc Keller spielt die Bedeutung dieses Eintrags ebenso herunter, wie Daniel Scheller von der Denkmalpflege des Kantons. Sie behaupten beide, der Eintrag habe lediglich empfehlenden Charakter. Dann hat für die beiden Herren vermutlich eine Tempolimite auf der Strasse auch lediglich empfehlenden Charakter...

Es gilt für die Warteckhäuser, laut ISOS-Band Basel, das Erhaltungsziel A, was heisst: "Erhalten der Substanz. Alle Bauten, Anlageteile und Freiräume integral erhalten, störende Eingriffe beseitigen. Abbruchverbot, keine Neubauten; Detailvorschriften für Veränderungen."

Sie sind aufgenommen in der Katgorie AB, also zwischen A (Mehrheit der Bauten hat gleiche Prägung) und B (Mehrheit hat ähnliche epochespezifische Merkmale).

Das ISOS spricht ihnen eine "gewisse" räumliche, architekturhistorische Qualität und eine "besondere" Bedeutung zu.

Hier ausführlich: Die Warteckhäuser auf Seite 252 des Basler Bandes des ISOS, in der letzten Zeile:

Was die Symbole bedeuten in den äusseren 6 Spalten:

Aufnahmekategorie:

Erhaltungsziel:

Die "Slashes":


Eine schüchterne Frage...

...inmitten dieser ganzen Schlammschlacht: Was ist eigentlich der VORTEIL für mich als Einwohner und Steuerzahler von Basel-Stadt, wenn diese Häuserzeile stehen bleibt (ausser dass der Herr Bernauer seine Bar noch etwas am laufen halten kann)? Denn ganz ehrlich: Schön ist sie nicht und war sie auch nie. Und wirds auch bei einem Nein an der Urne nicht mehr.

... Link

Die Frage

ist natürlich sehr berechtigt! Ein kleiner Vorteil könnte z.B. sein, dass der Standort des Baus nochmals überdacht werden könnte. Wenn er nämlich an die Stelle des Parkhauses käme,

Planauflage Campus St. Johann

entstünde um den Messeplatz vielleicht sogar so etwas wie ein halbwegs sinnvolles, städtebauliches Ensemble. Was hältst Du von der - hochspekulativen - Variante?

Planauflage Campus St. Johann

... link


... Comment

Read more infamous news! 
 
infamous for 5177 Days
Sperrfrist: 16.09.16 22:23

Kontakt:
infamy-Kollektiv
Basel
E-Mail



status
Youre not logged in ... Login

menu
... infamy home
... such!
... topics
... 
... Home
... Tags

... antville home
... disclaimer


September 2016
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
August




Für die Kaffeekasse:
Neuzugänge:
nur mal so zum Sagen:
Wer fundiert das Thema nächtliche Ruhestörung im Kleinbasel durch Partyvolk...
by bagger (16.09.16 22:23)
dass es auf infamy fetzt
ist ja nichts neues. Die gleichen Massstäbe wie andernorts...
by morrow (15.09.16 20:34)
Ich bin einigermassen erschüttert über
die Plattheit der Kommentare hier auf infamy und den...
by martin.braendle (14.09.16 11:43)
und ich fühl mich belästigt
davon dass weit entfernte Anwohner den letzten Freiraum Basels...
by morrow (13.09.16 23:38)
Die WG Klybeck sprach gegen
das Veranstaltungskontingent ein, weil die (ohne jegliche Bewilligung) tatsächlich...
by martin.braendle (13.09.16 13:30)
Das finde ich jetzt aber...
... doch sehr böse und übertrieben von Ihnen, Tromboni; warum...
by Matteo Lautenschlager (10.09.16 12:57)
Ich stifte die ersten hundert
Franken an eine 20 meter hohe Lärmschutzwand rund um...
by tromboni (09.09.16 19:27)
Abt. Verlautbarungen - heute: WG
Klybeck Presseerklärung der WG Klybeck zum Nichtweiterzug ihrer Einsprache gegen...
by martin.braendle (09.09.16 10:48)